Misosuppe mit Glasnudeln

Misosuppe mit Glasnudeln | blog.yoolia.info

Für mich ist die einfachste Art, um den ganzen Stress um mich herum abzuschütteln, einen Abend in der Küche und hinter der Kamera zu verbringen. Die Misosuppe, die ich euch heute zeige, kann man mit wenig Aufwand vorbereiten. Man kann aber auch, so wie ich, 2 Stunden in der Küche stehen um die Brühe beim Köcheln zu beobachten und jedes Gemüse einzeln und mit viel Bedacht zu schnippeln.

Überhaupt beobachte ich das an mir in letzter Zeit immer mehr. Ich behandle unser Gemüse aus dem Kartoffelkombinat extra sorgsam. Ich mache mir Gedanken, was man mit der wöchentlichen Lieferung kochen kann, um den Geschmack am besten hervorzuheben und tolle Kombinationen zu bekommen. Ich lerne jede Woche neue Rezepte, und sogar neue Gemüsesorten kennen. Überhaupt fasziniert es mich ungemein, welche Vielfalt es sogar im Dezember mit Schnee auf den Feldern noch gibt!!! Ich hätte das nicht gedacht, aber im Vergleich zu früher, gehen wir viel weniger einkaufen. Für dieses Rezept haben wir zwar einige Zutaten zugekauft, aber der Löwenanteil ist lokal gewachsen und bio und einfach nur gut für uns!

Das schöne an dieser Suppe ist, dass man jede Art von Gemüse und überhaupt Zutaten verwenden kann, die einem schmecken und die man gerade zur Verfügung hat. Sie ist damit jedes Mal anders, aber trotzdem immer gleich lecker. Ich hoffe ihr habt mit diesem Rezept genauso viel Freude wie wir!Enjoy

Vegane Misosuppe mit Glasnudeln

Portionen 4
Allergy Gluten, Soja
Ernährung Ohne Ei, Vegan, Vegetarisch
Art des Essens Abendessen, Hauptgang, Mittagessen, Soup, Vorspeise
Verschiedenes Gut vorzubereiten

Zutaten

Brühe

  • 2 EL neutrales Öl (zB Raps)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Kleine Zwiebeln
  • 1 Große Karotte
  • 1/2 Kleiner Lauch
  • 5 Champignons
  • 1 Liter Gemüsebrühe** oder Wasser

Misoglasur

  • 2 EL Sirup (zB Kokosblüte oder Ahorn)
  • 2 EL Sukiyaki Sauce
  • 2 TL (Reis oder Weißwein) Essig
  • 2 EL helle Misopaste

Toppings

  • 100g Tofu
  • 2 EL Mehl
  • 50g Rosenkohl
  • 2 Große Karotten
  • 200g frisches Gemüse, z.B. Mangold, Champignons, Spinat und Sojasprossen
  • 200g Glasnudeln

Und so geht's

Misoglasur
# 1 Alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben und gut vermischen.
Brühe
# 2 Gemüse putzen und in grobe Stücke /Scheiben schneiden
# 3 Zwiebeln und Knoblauch im Öl etwa 2 Minuten scharf anbraten. Karotten, Lauch und Champignons zugeben und weiter anbraten bis alles eine gold-braune Farbe bekommt.
# 4 Mit etwas Gemüsebrühe oder Wasser ablöschen und einem Holzspatel den Topfboden gut abkratzen, damit sich all die guten Aromen lösen können. Danach die restliche Flüssigkeit und die Hälfte der Misoglasur zugeben.
# 5 Am besten 2-3 Stunden vor sich hinköcheln lassen, nach ca. 30 Minuten schmeckt es aber auch schon lecker. Durch ein Sieb passieren.
Toppings
# 6 Tofu würfeln und mit Mehl, Salz und Pfeffer bestreuen. In der Pfanne scharf anbraten bis er goldbraun ist.
# 7 Für das glasierte Gemüse* Karotten und Rosenkohl putzen und schneiden. Mit der restlichen Misoglasur gut vermischen. Auf einem mit Alufolie ausgelegten Blech verteilen und bei 180°C ca. 20 Minuten backen.
# 8 Frisches Gemüse, wie z.B. Mangold, Champignons, Spinat und Sojasprossen putzen und klein schneiden
# 9 Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
Servieren
# 10 Nudeln zusammen mit verschiedenen Toppings in eine Schüssel geben und mit Brühe übergießen.

//

* Misoglasur nach Food52
** Gemüsebrühe selbst herstellen wie zB hier

 

Sprich mit mir!

%d Bloggern gefällt das: